Caps IV nehmen Fahrt auf

15. May 2017

Am Samstag gewann die Bezirksligamannschaft der Bonn Capitals zu Hause in der Rheinaue gegen die Vierte der Cologne
Cardinals ihr zweites Saisonspiel mit 17:6. Bei sonnigem Wetter sahen die Zuschauer und Zaungäste einen klaren Sieg
der Heimmannschaft.

Vor dem Spiel gab es zwar einige Schauer, doch stellte sich rechtzeitig zum Aufwärmen gutes Wetter ein und der Bundesligaplatz war bespielbar, auf den die Bezirksligabegegnung auswich, weil an diesem Tag das ganze
Kleeblatt der Capitals mit verschiedenen Begegnungen belegt war. Durch den Sieg im ersten Spiel ging die Vierte mit Selbstvertrauen in die Partie, wusste aber, dass erneut Konzentration erforderlich war, um die Leistung abzurufen, die schließlich zum Ziel führen würde.

Köln startete in der Offensive und konnte unter anderem nicht nur durch einen Schlag ins Outfield zwischen Center- und Rightfield ein Double vorlegen, sondern auch bereits zweimal punkten. Bonn ließ sich davon nicht beirren und machte im Infield zuverlässig seine Outs. Dann selbst am Schlag, war den Caps IV der Wille anzusehen, diesen Rückstand wett zu
machen, was zwar zu etwas Ungeduld am Schlag und dadurch zu unnötigen Aus führte, aber den nötigen Schwung brachte, um den Spielstand noch im selben Inning in die eigene Führung umzudrehen. Danach bauten die Capitals sie immer weiter aus, bis das Spiel im fünften Inning beendet wurde.

Köln strahlte zwar immer wieder Gefahr aus, unter anderem durch hart geschlagene Bälle ins Leftfield, doch stand Bonns Defensive zuverlässig auf jeder Position und ermöglichte es, verstärkt durch eine erneut gut ergänzte Lineup, offensiv unbeschwert aufzuschlagen und dadurch ihrerseits den Gegner unter Druck zu setzen, zu Fehlern zu provozieren
und schließlich eine komfortable Führung auszubauen.